Vorteilhaft

für Verkäufer und Erben

Kostensparend

für Käufer und Nutzer

. . . das baugemeinschaftliche Prinzip

Wir schaffen Chancen für bezahlbaren und lebenswerten Wohnraum.

Wir engagieren uns für das baugemeinschaftliche Prinzip zum Vorteil von Eigentümern und Immobilienkäufern.

Die Idee hinter dem baugemeinschaftlichen Prinzip

Kapitalanleger oder Selbstnutzer wollen möglichst vorteilhaft eine Eigentumswohnung oder ein Reihenhaus erwerben. Dazu ist der Immobilienkauf beim Bauträger eine Möglichkeit, die aber zwangsläufig höhere Kosten auslöst und keine Mitwirkungsmöglichkeit bei der Festlegung von Gebäudeplanung und Qualitäten bietet.

Aternativ können Kaufinteressenten einer Eigentumswohnung, eines Reihen- oder Doppelhauses auch selbst Ihre Wunschimmobilie realisieren und dabei vermeidbare Kosten in erheblichem Umfang einsparen, aber auch Planung und Qualitäten bestimmen. Die Begleitung eines erfahrenen Projektsteuerer sichert den Projekterfolg, denn dieser moderiert und koordiniert die Abläufe. Er nimmt die Aufgaben der Bauherren*innen wahr von der Vorbereitung bis zu zur schlüsselfertigen Übergabe des Immobilienprojektes.


Kaufinteressenten können bis zu 20 % der Anschaffungskosten beim Kauf einer Immobilie einsparen, in dem sie Ihren Immobilienwunsch einer Eigentumswohnung oder eines Reihenhauses selbst realisieren – als Bauherr gemeinsam mit weiteren Akteuren einer Baugemeinschaft. Die Baugruppe entscheidet die Planung und Bauqualitäten selbst und realisiert so eine rentierliche Immobilie mit hohem Wertsteigerungspotential.

Die Koordination und Überwachung aller Bauherrenaufgaben überträgt die Baugemeinschaft i. d. R. einem professionellen Projektsteuerer, der die Baugemeinschaft von der Idee bis zu Baufertigstellung moderiert. So kann jeder Bauherr im Schutz der Baugemeinschaft seine Immobilie ebenso sorglos erwerben, wie dies bei einem Bauträger der Fall ist.

Auch Eigentümer und Erben älterer Häuser, gewerblicher oder landwirtschaftlicher Flächen profitieren vom baugemeinschaftliche Prinzip, in dem sie einen höheren Kaufpreis in Ortslagen erzielen. Zudem können sie den Erlös in die Immobilie der Baugruppe reinvestieren. So kann das alte Haus zur Eigentumswohnung , der Gewerbebetrieb zum neuen Reihenhaus werden. Unter bestimmten Umständen profitieren Sie auch steuerlich!

Erfahren Sie mehr über die Vorteile im Zusammenwirken mit Baugruppen in den folgenden Kapiteln.


Als erfahrener Projektsteuerer engagiere ich mich für

das baugemeinschaftliche Prinzip

zum Vorteil von Eigentümern und Käufern !


 

Vorteile

für Verkäufer und Erben:

  • Höherer Verkaufspreis kann erzielt werden
  • Tausch „Liegenschaft gegen Neubauwohnung“ ist möglich durch Mitwirkung in Baugruppe

Vorteile

für Käufer:

  • Bis zu bis 20 % Ersparnis bei Anschaffungskosten
  • Höhere Rentabilität für Kapitalanleger und Sparer
  • Indviduelle Planung durch die Baugemeinschaft

Als Verkäufer oder Erben profitieren Sie beim baugemeinschaftlichen Prinzip in diesen
Ausgangssituationen:

Altes Wohnhaus

Vorteil für Eigentümer und Erben –
Chancen mit Baugemeinschaft

Landwirtschaft

Vorteil für Eigentümer und Erben –
Chancen mit Baugemeinschaft

Gewerbebetrieb

Vorteil für Eigentümer und Erben –
Chancen mit Baugemeinschaft

Als Käufer oder Kapitalanleger profitieren Sie vom baugemeinschaftlichen Prinzip mit diesen Lösungsmöglichkeiten:

Kapitalanlage Wohnung

Vorteil für Käufer –
Chancen mit Baugemeinschaft

Selbstnutzer Wohnung

Vorteil für Käufer –
Chancen mit Baugemeinschaft

Reihenhaus

Vorteil für Käufer –
Chancen mit Baugemeinschaft

Professionelle Projektsteuerung sichert den Projekterfolg

Moderation

(Stufe Planungsziel)

• Marktanalyse

• Standortanalyse

• Nutzungsanalyse

• Machbarkeitsanalyse

• Risikoanalyse

• Kostenanalyse


zwischen den Parteien:

• Bauherrschaft

• Nutzer

• Genehmigungsbehörden

Koordination

(Stufe Bauvorbereitung)

• Vertrags- & Planungsinhalte

• Bauleitplanung

• Baugenehmigungsverfahren

• Kosten, Zahlungen, Termine

• Dokumentation

zwischen den Parteien:

• Bauherrschaft

• Nutzer

• Genehmigungsbehörden

• Architekt

• Projektpartner

Überwachung

(Stufe Baudurchführung)

• Genehmigungsinhalte

• Vertragspflichten

• Kosten, Zahlungen

• Termine

• Sicherheit

• Mängelbeseitigung

• Dokumentation


zwischen den Parteien:

• Bauherrschaft

• Nutzer

• Projektpartner

Was die Projektsteuerung kostet

Wir berechnen das Honorar für „Projektmanagementleistungen“ transparent und leistungsgerecht nach dem „Leistungsbild und Honorierung“ der „AHO-Fachkommission für Projektsteuerung und Projektmanagementleistungen“ und deren Honorarzonen für Grundleistungen und besondere Leistungen.

(Bei der AHO-Fachkommission handelt es sich um den „Ausschuss der Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten für die Honorarordnung“)

Zeigen Sie uns Ihre Projektidee

Wir zeigen Ihnen den Weg
zur erfolgreichen Projektdurchführung.